eintrittskarte munich fabric start
eingangsbereich munich fabric start

Eingangsbereich MUNICH FABRIC START

Zwei Mal im Jahr findet in Bayerns schöner Hauptstadt München eine der größten Stoff- & Zubehörmessen Europas statt. Auf der Munich Fabric Start zeigen ca. 950 Aussteller aus der ganzen Welt welche Stoffe, Fasern, Ösen, Reisverschlüsse, Etiketten und vieles mehr, was Menschen im kommenden Jahr tragen (könnten).

An drei Tagen bevölkern unzählige Designer, Schnittexperten, Modeschüler und viele andere kreative Köpfe aus der Modewelt die Messehallen. Und Frogroggas hat sich mal wieder mittenrein gewagt.

Ordertisch Stoffauswahl

Ordertisch Stoffauswahl

Am Mittwoch musste daher unser MIniLÄdchen ausnahmsweise mal geschlossen bleiben. Mit dem Zug ging es ins bitterkalte München. Eigentlich haben wir dieses Mal nichts Bestimmtes gesucht, denn das ging das letzte Mal gründlich in die Hose. Aber das kennt wahrscheinlich jeder?! Damals wollten wir coolen Jeans und Cord. Geordert hatten wir zwar beides, aber der Jeans ging nach dem Vorwaschen gleich mal an den Lieferanten zurück (hatte sich total verwaschen) und der Cord war ein Notkauf. Lange Rede, kurzer Sinn: dieses Mal stand nichts auf unserer Wunschliste. Tja, und was soll ich sagen …. WIR HABEN ZUGESCHLAGEN!!! Bestellt wurde von allem was: Jersey, Webware, Cord, Jeans und auch mal was ganz neues! Aber wir wollen nicht zu viel verraten! Ihr müsst euch überraschen lassen.

Neben dem Besuch der Lieferanten ist es auch immer spannend, ob man irgendwelche Bekannte trifft. Alte Schulfreunde aus Modeschulzeiten, ehemalige Arbeitskollegen oder auch gleichgesinnte Bekannte, die man über die Jahre kennengelernt hat.
Während dieser kurzen Gespräche fallen dann so Sätze, wie „Ja, seit über vier Jahren selbständig!“ oder man hört „Ich hab zwei Kinder!“. Gott, wie die Zeit verfliegt!

Und auch unser Tag in München rast in Windeseile an uns vorbei! Eigentlich wollten wir ja noch etwas in der Stadt bummeln gehen und uns noch auf einen Kaffee mit einer Freundin treffen!!!!

Das Bummeln wird auf den mittlerweile obligatorischen Wolleinkauf bei Ludwig Beck verkürzt und das Kaffee trinken wird kurzer Hand nach Nürnberg verlegt.

München Hauptbahnhof

München Hauptbahnhof

Und schon sitzen wir wieder im Zug heimwärts.

SERVUS, MINGA! SCHEE WAR’S!
Wir kommen wieder!!